Seite 2 von 2

Re: Gelungene Zep-Cover-Versionen, die es sich lohnt anzuhör

BeitragVerfasst: Mo Dez 21, 2015 11:53 pm
von floessi1963
Erinnert mich sehr an die US Cover Band Lez Zeppelin, wo ich 2007 selbst war.
Klingt gut, gut gemacht, aber Marktlücken sind da um sie zu füllen, leider. Die US-Coverbands werden von der Musikindustrie zusammengestellt. Das stört mich ein wenig dabei.

Liebe Grüße
Steffen

Re: Gelungene Zep-Cover-Versionen, die es sich lohnt anzuhör

BeitragVerfasst: Di Dez 22, 2015 12:07 am
von floessi1963
An diesem Video sieht man das fast kein "Ur-Mitglied" bei Lez Zeppelin mehr dabei ist. Ist alles nur Kommerz, leider....

Re: Gelungene Zep-Cover-Versionen, die es sich lohnt anzuhör

BeitragVerfasst: Mi Mär 16, 2016 6:46 pm
von kurare
Ganz kurz aber gelungen wie ich finde Scottie Blinn von Black Market III
Die Band aus San Diego ist im Herbst auch wieder in D unterwegs :super:

https://www.instagram.com/p/BDBYboCKmkw ... cbMjeL5o0/

Re: Gelungene Zep-Cover-Versionen, die es sich lohnt anzuhör

BeitragVerfasst: Mi Mär 16, 2016 7:46 pm
von Ledzeppi
kurare hat geschrieben:Kennt hier einer die Band "Zepparella" aus Seattle ... bestimmt oder?

Also das Mundharmonikaspiel finde ich schon richtig geil :super:


also der Kölner würde hier sicher sagen, lecker Mädels, na und die Musik erst :super:

Re: Gelungene Zep-Cover-Versionen, die es sich lohnt anzuhör

BeitragVerfasst: So Mär 20, 2016 9:25 pm
von kurare
kurare hat geschrieben:Ganz kurz aber gelungen wie ich finde Scottie Blinn von Black Market III
Die Band aus San Diego ist im Herbst auch wieder in D unterwegs :super:

https://www.instagram.com/p/BDBYboCKmkw ... cbMjeL5o0/


Und hier das komplette Video :super:

https://www.reverbnation.com/artist/vid ... %3Aunknown

Re: Gelungene Zep-Cover-Versionen, die es sich lohnt anzuhör

BeitragVerfasst: So Mär 20, 2016 10:19 pm
von Wind-of-Thor
Black Mountain Side gefällt mir sehr gut, wirklich.
Die Mädels Coverbands, egal ob Zepparella (genialer Bandname, muß man zugeben in Anspielung an den Sci-Fi Film Barbarella mit Jane Fonda), Lez Zeppelin und auch Weitere ist wie Steffen schon richtig kommentierte reiner Kommerz. Da versucht man mit hübschen, meist jungen Dingern die "alten Säcke" in die Konzertsäle zu locken. Nicht wirklich mein Ding. Mehr für die Optik denn der Akkustik. Wobei manch Song ganz nett (mehr aber auch nicht) interpretiert wird.
Dann weitaus lieber Beth Hart mit Whole Lotta Love. Das ist wahre Leidenschaft, fast schon Sex auf Zep on Stage.

Re: Gelungene Zep-Cover-Versionen, die es sich lohnt anzuhör

BeitragVerfasst: Mo Mär 21, 2016 7:53 am
von zeppcollect
Auf der gerade veröffentlichten, wunderbaren "You And I" von Jeff Buckley ist eine Version von "Night Flight". Ich dachte, von Buckley wurde bereits alles vermarktet, aber bei dem Album handelt es sich um das wieder aufgefundene Demo, mit dem er sich bei Sony beworben hat. Nur Buckley mit seiner Stimmkunst und akustischer Gitarre - intimer und berührender kann Musik nicht sein und wie sagt der Sticker auf dem Cover: "Undeniably we get a glimpse of a musical genius at work" - JIMMY PAGE. Gibt's übrigens auch auf Vinyl.
K.

Re: Gelungene Zep-Cover-Versionen, die es sich lohnt anzuhör

BeitragVerfasst: Fr Sep 02, 2016 4:31 pm
von kurare
The Brew bringen demnächst ein neues Album heraus (Shake The Tree), und hier eine nicht ganz ernst zu nehmende Aufnahme von Kurtis Smith. Nach ca. 17 sek. hatte ich ein kurzes aha Erlebnis :bravo: