John Henry Bohnham, 35. Todestag

Re: John Henry Bohnham, 35. Todestag

Beitragvon Wind-of-Thor » Di Sep 01, 2015 6:24 pm

Ledzeppi, gesttern haben meine Frau und ich entschieden, "nur" ein paar Tage nach Tirol zu fahren. Es gibt rund ums Haus zuviel zu tun und Ende September ist das Wetter da oben nicht mehr das beste zum Wandern. NĂ€chstes Jahr dann im Juli. Und nochmals im September mit dem Club?
The winds of Thor are blowing cold
Benutzeravatar
Wind-of-Thor
Administrator
Administrator
 
BeitrÀge: 6826
Registriert: So Nov 09, 2008 8:48 pm
Wohnort: Sindelfingen

Re: John Henry Bohnham, 35. Todestag

Beitragvon Ledzeppi » Fr Sep 25, 2015 3:13 pm

Bonham_resized.jpg

Thank you for the musik, John
.....das Runde muss aufs Eckige.....
Benutzeravatar
Ledzeppi
Premium Mitglied
Premium Mitglied
 
BeitrÀge: 2990
Registriert: So Nov 09, 2008 10:18 pm

Re: John Henry Bohnham, 35. Todestag

Beitragvon Wind-of-Thor » Fr Sep 25, 2015 4:31 pm

man sieht förmlich Deine GÀnsehaut. Der Ort hat sicher eine magische Ausstrahlung. Tolles Foto!!!
The winds of Thor are blowing cold
Benutzeravatar
Wind-of-Thor
Administrator
Administrator
 
BeitrÀge: 6826
Registriert: So Nov 09, 2008 8:48 pm
Wohnort: Sindelfingen

Re: John Henry Bohnham, 35. Todestag

Beitragvon Ledzeppi » Fr Sep 25, 2015 6:09 pm

Ja, es war bewegend und wir waren nicht alleine.
Jetzt gehts erstmal in den Urlaub.
Melde mich dann wieder.
Gruss
.....das Runde muss aufs Eckige.....
Benutzeravatar
Ledzeppi
Premium Mitglied
Premium Mitglied
 
BeitrÀge: 2990
Registriert: So Nov 09, 2008 10:18 pm

Re: John Henry Bohnham, 35. Todestag

Beitragvon zeppelin-deluxe » Sa Sep 26, 2015 6:12 am

Der Stein sieht nicht mehr ganz so verwittert aus. Oder waren die LichtverhĂ€ltnisse extrem gĂŒnstig?
Tja, das ist schon traurig alles und mittlerweile ist er lĂ€nger tot als er gelebt hat. DafĂŒr lebt das Werk an dem er mitgewirkt hat ewig!
Listening to Led Zeppelin is my escape from all bullshit in life
Benutzeravatar
zeppelin-deluxe
Administrator
Administrator
 
BeitrÀge: 2881
Registriert: So Nov 09, 2008 10:24 am

Re: John Henry Bohnham, 35. Todestag

Beitragvon Ledzeppi » So Okt 11, 2015 6:57 pm

Gerade wieder aus dem Urlaub zurĂŒck, hatte nach Birmingham noch 14 Tage Sardinien ran gehĂ€ngt.
Werde in KĂŒrze mal von Birmingham und Rushock kurz berichten.
gruß
.....das Runde muss aufs Eckige.....
Benutzeravatar
Ledzeppi
Premium Mitglied
Premium Mitglied
 
BeitrÀge: 2990
Registriert: So Nov 09, 2008 10:18 pm

Re: John Henry Bohnham, 35. Todestag

Beitragvon zeppelin-deluxe » So Okt 11, 2015 7:28 pm

Ledzeppi hat geschrieben:Gerade wieder aus dem Urlaub zurĂŒck, hatte nach Birmingham noch 14 Tage Sardinien ran gehĂ€ngt.
Werde in KĂŒrze mal von Birmingham und Rushock kurz berichten.
gruß

Ja, mache das. Das interessiert mich und sicher andere auch (hoffe ich).
Listening to Led Zeppelin is my escape from all bullshit in life
Benutzeravatar
zeppelin-deluxe
Administrator
Administrator
 
BeitrÀge: 2881
Registriert: So Nov 09, 2008 10:24 am

Re: John Henry Bohnham, 35. Todestag

Beitragvon Ledzeppi » Sa Okt 17, 2015 10:15 pm

Kurze Zusammenfassung des 25.09.
Hier nur ein kurzer Eindruck von Birmingham.
Es ist keine wirklich schöne Stadt, aber sie ist zum Teil geprÀgt durch die Musiker, welche aus ihr kommen. Und dass sind ja bekanntlich keine Unbekannten. Dort gibt es zB einen Walk of Stars,
WoS.jpg

leider ist Robert noch nicht verewigt, steht aber nach Recherchen auf der „Warteliste“. Als wir so weiter schlenderten und auf der Suche nach einem Pup waren, stießen wir auf ein Kneipchen. Dort hatte sie zu meiner Genugtuung eine Musikbox mit ausschließlich Led Zeppelin.
20150923_132533.jpg

Dort fĂŒhlten wir uns dann richtig wohl und haben so manches Pfund da gelassen und nicht nur fĂŒr die Musikbox :prost: und wenn man dort die Augen offen hielt, konnte man namhaften Musikern begegnen.
2015-09-23 16.53.54.jpg

Weiter ging's durch Birmingham. Man kennt ja auch die bunt bemalten Figuren in manchen StĂ€dten, in Birmingham sind es Eulen. Eine bestĂŒckt mit prominenten Personen der Stadt. Das geĂŒbte Auge wird einige von ihnen erkennen.
20150925_195413.jpg

Kurz: Birmingham ist nicht schön, aber interessant und wartert mit vielen Überraschungen auf..

Am 25.09 ging‘s dann nach Rushock
Rushock.jpg

Mit dem Auto sicher ein Katzensprung, aber das hatte wir nicht, also mit dem öffentlichen Nahverkehr. Erst bis Hartlebury und von da ca 1,5 Stunden per Pedes bis Rushock. Bei schönstem Wetter kein Problem, allerding sind die Landstraßen dort nicht wirklich fĂŒr FußgĂ€nger geeignet zumal es bei dem Linksverkehr gewöhnungsbedĂŒrftig war und wir uns bei LKWs schon mal abrupt durch die Hecke flĂŒchten mussten. Rushock, eigentlich ist der Ort nur eine lange Straße, an deren Ende dann der Friedhof mit einer sehr schönen Kirche ist.
20150925_115007.jpg

Je nĂ€her wir dann dem Friedhof kamen, umso mehr stellt sich so ein laues GefĂŒhl im Magen ein und ich wusste, es wird nicht einfach. Endlich angekommen wurde es mir dann auch ganz anders. Dort waren dann auch schon einige Leute da, mit denen man dann schnell ins GesprĂ€ch kam. Die am weitesten Angereisten waren aus Australien, und die ganz Harten haben John dann auch ein Bier spendiert.
20150925_114525.jpg

In der Kirche lag dann noch ein Buch (liegt wahrscheinlich in allen Kirchen) dort waren die letzten Seiten mit Danksagungen an John gefĂŒllt. NatĂŒrlich habe ich mich mit eingetragen.
20150925_114103.jpg

Am Ende haben wir uns noch etwas mit dem netten FriedhofswĂ€rter unterhalten, der, wie er sagte, mal ein Nachbar von Robert war. Nun ja, ob‘s stimmt, weiß nur er allein. Aber warum nicht. Dann ging‘s wieder zurĂŒck.
Dies war einer der schönen Tage im Leben, die ich nie vergessen werde.

Gruß
Zuletzt geÀndert von Ledzeppi am So Okt 18, 2015 10:54 am, insgesamt 1-mal geÀndert.
.....das Runde muss aufs Eckige.....
Benutzeravatar
Ledzeppi
Premium Mitglied
Premium Mitglied
 
BeitrÀge: 2990
Registriert: So Nov 09, 2008 10:18 pm

Re: John Henry Bohnham, 35. Todestag

Beitragvon r107300sl » Sa Okt 17, 2015 10:43 pm

Ledzeppi hat geschrieben:Kurze Zusammenfassung des 25.09.
Hier nur ein kurzer Eindruck von Birmingham.
Es ist keine wirklich schöne Stadt, aber sie ist zum Teil geprÀgt durch die Musiker, welche aus ihr kommen. Und dass sind ja bekanntlich keine Unbekannten. Dort gibt es zB einen Walk of Stars,
WoS.jpg

leider ist Robert noch nicht verewigt, steht aber nach Recherchen auf der „Warteliste“. Als wir so weiter schlenderten und auf der Suche nach einem Pup waren, stießen wir auf ein Kneipchen. Dort hatte sie zu meiner Genugtuung eine Musikbox mit ausschließlich Led Zeppelin.
20150923_132533.jpg

Dort fĂŒhlten wir uns dann richtig wohl und haben so manches Pfund da gelassen und nicht nur fĂŒr die Musikbox :prost: und wenn man dort die Augen offen hielt, konnte man namhaften Musikern begegnen.
2015-09-23 16.53.54.jpg

Weiter ging's durch Birmingham. Man kennt ja auch die bunt bemalten Figuren in manchen StĂ€dten, in Birmingham sind es Eulen. Eine bestĂŒckt mit prominenten Personen der Stadt. Das geĂŒbte Auge wird einige von ihnen erkennen.
20150925_195413.jpg

Kurz: Birmingham ist nicht schön, aber interessant und wartert mit vielen Überraschungen auf..

Am 25.09 ging‘s dann nach Rushock. Mit dem Auto sicher ein Katzensprung, aber das hatte wir nicht, also mit dem öffentlichen Nahverkehr. Erst bis Hartlebury und von da ca 1,5 Stunden per Pedes bis Rushock. Bei schönstem Wetter kein Problem, allerding sind die Landstraßen dort nicht wirklich fĂŒr FußgĂ€nger geeignet zumal es bei dem Linksverkehr gewöhnungsbedĂŒrftig war und wir uns bei LKWs schon mal abrupt durch die Hecke flĂŒchten mussten. Rushock, eigentlich ist der Ort nur eine lange Straße, an deren Ende dann der Friedhof mit einer sehr schönen Kirche ist.
20150925_115007.jpg

Je nĂ€her wir dann dem Friedhof kamen, umso mehr stellt sich so ein laues GefĂŒhl im Magen ein und ich wusste, es wird nicht einfach. Endlich angekommen wurde es mir dann auch ganz anders. Dort waren dann auch schon einige Leute da, mit denen man dann schnell ins GesprĂ€ch kam. Die am weitesten Angereisten waren aus Australien, und die ganz Harten haben John dann auch ein Bier spendiert.
20150925_114525.jpg

In der Kirche lag dann noch ein Buch (liegt wahrscheinlich in allen Kirchen) dort waren die letzten Seiten mit Danksagungen an John gefĂŒllt. NatĂŒrlich habe ich mich mit eingetragen.
20150925_114103.jpg

Am Ende haben wir uns noch etwas mit dem netten FriedhofswĂ€rter unterhalten, der, wie er sagte, mal ein Nachbar von Robert war. Nun ja, ob‘s stimmt, weiß nur er allein. Aber warum nicht. Dann ging‘s wieder zurĂŒck.
Dies war einer der schönen Tage im Leben, die ich nie vergessen werde.

Gruß



Danke fĂŒr den Bericht deiner Reise. NĂ€chstes Jahr schaue ich mir das auch an :super: :super:
franz-silvio - r107300sl
Benutzeravatar
r107300sl
Premium Mitglied
Premium Mitglied
 
BeitrÀge: 991
Registriert: So Dez 04, 2011 6:23 pm

Re: John Henry Bohnham, 35. Todestag

Beitragvon Wind-of-Thor » So Okt 18, 2015 10:43 am

ganz toller Bericht. Das laue GefĂŒhl im Magen, je nĂ€her man zum Friedhof kommt, zeigt doch die tiefe Verbundenheit zu Bonzo.
The winds of Thor are blowing cold
Benutzeravatar
Wind-of-Thor
Administrator
Administrator
 
BeitrÀge: 6826
Registriert: So Nov 09, 2008 8:48 pm
Wohnort: Sindelfingen

VorherigeNĂ€chste

ZurĂŒck zu John Bonham

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron